09 Apr 2016

Bremerhaven Flugplatz Luneort

fotografie-bremerhaven, foto bremerhaven, Bremerhaven, Luftaufnahme, Regionalflughafen Bremerhaven, Bremerhaven Luneort, Flugplatz Luneort, OTB, Offshore-Terminal Bremerhaven, Senator Günthner, Oberbürgermeister Grantz, Aero Club Bremerhaven, Bremerhaven Luftbild, Bremerhaven Fischereihafen, Gewerbegebiet Westlicher Fischereihafen, 100 Hektar Flugplatzgelände, Lune, Lunesiel, Fischerihafen, Hafenbau, Bremenports, FBG, Sondervermögen Fischereihafen
fotografie-bremerhaven, foto bremerhaven, Bremerhaven, Luftaufnahme, Regionalflughafen Bremerhaven, Bremerhaven Luneort, Flugplatz Luneort, OTB, Offshore-Terminal Bremerhaven, Senator Günthner, Oberbürgermeister Grantz, Aero Club Bremerhaven, Bremerhaven Luftbild, Bremerhaven Fischereihafen, Gewerbegebiet Westlicher Fischereihafen, 100 Hektar Flugplatzgelände, Lune, Lunesiel, Fischerihafen, Hafenbau, Bremenports, FBG, Sondervermögen Fischereihafen Hero Lang, Foto Hero Lang, Bremerhaven, VG Bild Nr. 926341
Arbeitsplätze und Zukunft haben Vorrang: Flughafen Luneort soll verlagert werden
OB Grantz:  21.09.2011„Die Summe aller Punkte hat uns dazu bewogen, für die Schließung des Regionalflughafens Luneort zu stimmen. Die notwendigen Schritte werden jetzt eingeleitet. Geschlossen wird der Flughafen nur, wenn der Offshore-Terminal Bremerhaven bestandskräftig planfestgestellt und realisiert wird.“ Kommentar aus dem Weser Kurier Bremen von Herrn Chefreporter Jürgen Hinrichs :  am 09.04.2016 " Der Flugplatz darf nicht angefasst werden, solange nicht mit dem Bau des Offshore-Terminals Bremerhaven (OTB) begonnen wurde. Diese Bedingung haben sich die Behörden gesetzt, und sie ist vom Gericht bestätigt worden. Der Luftsportverein folgt dem Recht und wird dafür von Amtsträgern beschimpft. Ein starke Stück!
Günthner und Grantz stecken in einer Falle, die sie sich selbst gestellt haben. Dass sie nun anderen die Schuld geben, zeugt von wenig Format und ist wohl nur mit dem Druck zu erklären, unter dem die beiden stehen. Kommt der OTB? Kommt er nicht? Werden die Pläne wahr, mit dem Schwerlasthafen für Bremerhaven neues Gewerbe zu gewinnen? So verkorkst wie die Vorbereitung war, so chaotisch geht es jetzt weiter. Dafür verantwortlich ist die Politik und kein kleiner Verein.